LOGO2022

KT-Kolloquium 2022

Das KT-Kolloquium 2022 findet dieses Jahr am 28.09. und 29.09.2022 in Clausthal-Zellerfeld statt. In Weiterentwicklung der bisherigen Veranstaltungen wird das KT-Kolloquium wie nachfolgend erläutert organisiert:

Wie wird das KT-Kolloquium ablaufen?

Das KT-Kolloquium soll als Austauschplattform für Doktoranden, ehemalige Mitarbeiter und Ausrichter dienen und so gemeinsame Forschungsaktivitäten und eine übergreifende Kommunikation zwischen den beteiligten Instituten fördern. Doktoranden erhalten ein ehrliches, dem Reifegrad der Arbeit angemessenes, Feedback von anderen Doktoranden, Professoren, erfahrenen Forschern und Industrievertretern. Im Fokus stehen dabei die Kompetenzentwicklung in den Bereichen des Publizierens und Präsentierens sowie dem Kennenlernen von projektfremden Themengebieten. Eine Netzwerkbildung auf Mitarbeiterebene soll den themenbezogenen Austausch und gemeinsame Publikationen fördern. Als Plattform für ehemalige Mitarbeiter der Institute haben diese die Möglichkeit den Kontakt zum Netzwerk aufrecht zu erhalten und angehende Doktoranden einen praxisorientierten Einblick in laufende Projekte der Unternehmen zu bieten. Das KT-Kolloquium hat seit Jahren einen sehr freundschaftlichen Charakter. Dieser soll weiter ausgeprägt und das Netzwerk noch enger miteinander verbunden werden.

Was hat sich im Gegensatz zu den letzten Jahren geändert?

Auf die Publikation eines Tagungsbandes wird verzichtet. Ein Book of Abstracts wird in digitaler Form an alle Teilnehmer der Veranstaltung übermittelt. Die Rechte an der Publikation bleiben weiterhin beim Autor, sodass der Beitrag, basierend auf dem Feedback des Auditoriums, weiterentwickelt und auf einem anderen Weg publiziert werden kann. Sämtliche eingereichte Beiträge werden demnach nicht mehr, wie in den letzten Jahren praktiziert, Peer-Reviewed.

Das KT-Kolloquium wird ausgerichtet von:

Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Burkhard Corves
Prof. Dr.-Ing. Kilian Gericke
Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Karl-Heinrich Grote
Prof. Dr.-Ing. Armin Lohrengel
Prof. Dr.-Ing. Manuel Löwer
Prof. Dr.-Ing. Arun Nagarajah
Prof. Dr.-Ing. Frank Rieg
Prof. Dr.-Ing. habil. Ralph H. Stelzer